Spendenübergabe auf dem Rhein

Während der Woche hatten wir noch bang die Wetter-Apps studiert, doch am Sonntag den 17. September war es dann pünktlich zu unserer Radtour trocken und sonnig, zum Radeln genau das richtige Wetter. Die Tour führte uns am Rhein entlang nach Hitdorf, wo wir nach einer Kaffeepause am Fähranleger den Rhein überquerten, um dann linksrheinisch bis bis zur Zonser Fähre zurück zu fahren und dort den Rhein ein zweites Mal zu queren.

Mit von der Partie war Ute Rasche vom Vorstand der Stiftung Herz und Hand für Wersten, die auf der Hitdorfer Fähre unser Preisgeld als Spende entgegengenommen hat. Klaus Lorenz hatte dazu schon vorab geschrieben: Für die erneute Spende sagte der Vorstand in seiner Sitzung am 31.08: „Herzlichsten Dank, liebes Dynamo-Wersten-Radlerteam. Wir werden Euch auch weiter unterstützen“.

Eine gelungene Tour mit vielen netten und interessanten Gesprächen und einem gemütlichen Ausklang im Biergarten von Haus Krevet, und wir waren alle rechtzeitig vor dem nächsten Regen wieder zu Hause.