Abschlussfeier im Rathaus

Umweltdezernentin Helga Stulgies (links) und Oberbürgermeister Thomas Geisel (rechts) zeichnen das Team Dynamo Wersten aus, vertreten von Teamsieger Julian und Teamkapitänin Emma Haker.
© Landeshauptstadt Düsseldorf/David Young

Am 8. September hat Oberbürgermeister Thomas Geisel im Rathaus im Jan-Wellem-Saal die Gewinnerteams des Stadtradeln Wettbewerbs 2020 ausgezeichnet. Corona-bedingt fand die Veranstaltung in kleinerem Rahmen statt, jedes Team war mit 2 VertreterInnen vor Ort. Trotz dieser Einschränkungen war es für alle Teams schön, dass die Abschlussfeier überhaupt stattfinden konnte und die Urkunden in einem würdigen Rahmen überreicht werden konnten.

Mein Dank geht an Julian, der mit 972 Kilometern die meisten Kilometer im Team gefahren ist und die Urkunde mit entgegen genommen hat, und an alle, die zu unserem tollen Ergebnis beigetragen haben, sei es mit Kilometern oder anderweitiger Unterstützung.

Oberbürgermeister Thomas Geisel hat zusammen mit Umweltdezernentin Helga Stulgies und Umweltamtsleiter Thomas Loosen (vorne, v. l.) die zwölf Gewinnerteams des Stadtradelns 2020 mit Siegerurkunden ausgezeichnet
© Landeshauptstadt Düsseldorf/David Young

Die Dynamo Wersten T-Shirts sind da!

Sieben Jahre nimmt Dynamo Wersten schon am Stadtradeln teil – Zeit ein neues Projekt zu starten – Team-Shirts, mit denen wir nun die nächsten sieben Jahre unsere gemeinsamen Touren bestreiten können.

T-Shirt Druck Rückseite: Stadtradeln Team Wersten
Druck Rückseite

Das T-Shirt-Projekt war übrigens echte Teamarbeit – vom Design bis zum Druck. Das finale Design kam aus dem Team, und ein Geschäftsführer des Düsseldorfer Familienbetriebs FD-Textil, der die Shirts gedruckt hat, lebt in Wersten und radelt auch bei Dynamo Wersten mit. Dank an alle, die durch Feedback, Ideen, Beratung und die ersten Bestellungen zum Gelingen beigetragen haben! Dank auch ans Umweltamt und Stadtradeln, die die Verwendung des Namens Stadtradeln genehmigt haben. Wir freuen uns auf die nächste gemeinsame Tour mit unseren Team-Shirts.

Klar – einheitliche Shirts sind nicht jedermanns Sache – natürlich ist jede und jeder auch weiterhin ohne Team-Shirt herzlich willkommen im Team!

Stadtradeln 2020 – Dynamo Wersten verteidigt den Titel der Stadtteilwertung

Stadtradeln 2020 in Düsseldorf ist zu Ende, die Kilometer sind ausgezählt, und auch dieses Jahr hat Düsseldorf wieder ein beeindruckendes Ergebnis eingefahren: In 281 Teams erradelten 6235 Radler*innen insgesamt 1.325.688 km – damit hat Düsseldorf alle Vorjahresergebnisse übertroffen. Weitere Information findet ihr hier.

Dynamo Wersten konnte den 1. Platz in der Stadtteilwertung und den 6. Platz in der Gesamtwertung, beide nach Teamkilometern, verteidigen. Insgesamt haben auch wir uns mit 161 Radler*innen und 35.401 Teamkilometern leicht verbessern können.

Als Teamkapitänin bin ich stolz auf dieses Ergebnis. Ich war anfangs gar nicht sicher, wie Dynamo Wersten in Zeiten von Corona funktionieren könnte – ohne Vorbereitungstreffen für die Organisation, und ohne gemeinsame Radtouren mit Einkehr und Austausch – letztlich dank der Lockerungen Ende Mai dann mit immerhin einer Radtour unter Coronabedingungen.
Umso schöner ist dieses großartige Ergebnis, und ich möchte allen Unterstützer*innen ganz herzlich danken:

– Allen „Dynamos“, die mitgeradelt sind – sei es mit beeindruckenden Einzelleistungen, oder auch nur mit der gelegentlichen Fahrt zum Einkauf im Stadtteil.
– Allen, die Freunde und Nachbarn mit ins Team geholt haben.
– Und den vielen Unterstützern aus dem Stadtteil: Herz und Hand für Wersten, dem Stadtteilladen, der Stadtteilbücherei, der Schokofahrt-Organisation, dem IGL-Rikscha-Team, den Werstener Jonges und Wir in Wersten.

So hat Dynamo Wersten auch mit Abstand viel Spaß gemacht und wir konnten auch – und gerade – in Zeiten von Corona ein Zeichen für Klimaschutz und Radverkehr setzen – und für unseren Stadtteil Wersten.

Hier nun unsere legendäre Teamstatistik zum Genießen:

Gemeinsame Radtour – unter Corona-Bedingungen

Private Radtour mit 9 „Dynamos“

Am 29. Mai begann das Stadtradeln in Düsseldorf, ab 30. Mai galten weitere Lockerungen in NRW – Treffen mit bis zu 10 Personen sind erlaubt! Aber was bedeutet das genau für eine Radtour eines Stadtradeln-Teams mit Picknick oder Einkehr? Als Kapitänin möchte man ja niemanden gefährden oder in Schwierigkeiten bringen.

Also die Verordnung studiert – klingt eigentlich als sei es erlaubt, aber kann man sich sicher sein? So viele Details gab sie nicht her. Beim Umweltamt nachgefragt – das wollte sich nicht festlegen – verständlich, das Risiko wäre zu groß. Also beim Ordnungsamt angerufen – das war die richtige Adresse. Private Radtouren mit bis zu 10 Personen mit Einkehr oder Picknick seien ausdrücklich erlaubt. Natürlich unter Einhaltung der üblichen Regeln (AHA!). Also los!

An Fronleichnam startete unsere private Radtour mit 9 „Dynamos“ an der Erft entlang zum Kloster Langwaden – ja, genau, wie letztes Jahr, es scheint sich eine Tradition zu entwickeln.

Startpunkt war der neue P&R-Parkplatz an der Ecke Ickerswarder/Münchener Straße. Was für eine schöne Fläche für alles was Räder hat und keinen Motor – hoffentlich geht der nie in Betrieb! Alle Masken dabei? Nein, eine fehlte, aber jemand anderes konnte aushelfen. Dann los!

Die schöne Tour an der Erft entlang war morgens noch nicht so stark befahren, kein Grund zur Sorge also wegen der Abstandsregeln. Beim Biergarten in Langwaden waren wir die ersten – hier gab es die üblichen Coronamaßnahmen – Hände desinfizieren, Namen und Adresse hinterlassen, an zwei getrennten Tischen sitzen, auf dem Weg dahin maskiert. Dort angekommen ein entspannter Biergartengenuss wie sonst auch, leckeres Essen und Getränke und vor allem in Ruhe fachsimpeln. Nebem dem Radfahren war diesmal natürlich auch Corona ein Top-Thema.

Leichte Irritation beim Verlassen der Biergartens – auch die 2 Meter 50 zum Ausgang mussten mit Maske zurückgelegt werden, Regel ist Regel – stimmt ja. Auf dem Weg zurück begegneten uns schon deutlich mehr Ausflügler – eng wurde es nur an einer Stelle, aber auch nicht enger als auf der Kölner Landstraße.

Fazit – private Radtouren sind auch in Corona-Zeiten gut zu organisieren und durchzuführen. Noch sind wir alle gesund – hoffen wir, dass das auch in zwei Wochen noch so ist. Ein schlechtes Gefühl haben wir wohl alle nicht.

Gut, dass wir die Tour trotz Corona „gewagt“ und gemeinsam 360 km für’s Stadtradeln gesammelt haben!

Anmeldungen weiterhin möglich

Flyer der Stadt Düsseldorf und Dynamo Wersten Infos

Der Stadtradeln-Wettbewerb in Düsseldorf läuft und Dynamo Wersten ist als Stadtteil-Team wieder vorne dabei.

Mit aktuell 16.243 Teamkilometern und 134 aktiven RadlerInnen sind wir hoch motiviert und die Saison macht wieder richtig Spaß!

Wir freuen uns über weitere Verstärkung – Anmeldungen sind noch bis zum 18. Juni möglich und seit dem 29. Mai gefahrene Kilometer können noch nachgetragen werden.

Willkommen im Team!

Stadtradeln-Fenster in der Stadtteil-Bücherei Wersten

Die Stadtteil-Bücherei in Wersten hat auch dieses Jahr wieder ein Fenster zum Thema Stadtradeln und Radfahren dekoriert. Unsere drei letzten Urkunden sind auch dabei. In diesem Sinne – auf ein Neues! In einer Woche geht’s los!

Herzlichen Dank an die Stadtbücherei und an das Stadtteilzentrum Wersten für die Idee und Organisation!

Stadtradeln Düsseldorf 2020 – Anmeldung jetzt möglich

Stadtradeln Düsseldorf findet dieses Jahr von Freitag, 29. Mai bis Donnerstag, 18. Juni 2020 statt.
Dynamo Wersten ist als Stadtteilteam für Wersten wieder mit dabei.

Stadtradeln-Plakat der Stadt Düsseldorf

Anmelden könnt ihr euch über die Stadtradeln-Seite www.stadtradeln.de/duesseldorf. Dort findet Ihr auch weitere Infos und könnt Flyer und Plakat als PDF herunter laden.

Stadtradeln in Zeiten von Corona?
Darüber informiert der Flyer:
„Auch in Zeiten der Corona-Pandemie findet STADTRADELN deutschlandweit statt. Das Fahrrad ist wahrscheinlich das beste Verkehrsmittel für alle verbleibenden und erlaubten Wege. Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, sich noch häufiger auf das Rad zu schwingen.“
Und: „Leider müssen wir derzeit davon abraten STADTRADELN mit Aktivitäten zu verbinden, bei denen Menschen nahe zusammenkommen. Bitte halten Sie sich an die Empfehlungen und Vorgaben der offiziellen Stellen!“

Dynamo Wersten freut sich auf Eure Anmeldung!

Stadtradeln 2020 in Düsseldorf vom 29. Mai bis 18. Juni

Düsseldorf nimmt auch 2020 wieder am Stadtradeln-Wettbewerb teil. Der 21-tägige Radelzeitraum in Düsseldorf beginnt am Freitag, den 29. Mai, und endet am Donnerstag, den 18. Juni.

Dynamo Wersten ist auch dieses Jahr wieder dabei. Noch ist es etwas nass und dunkel draußen, aber die Vorfreude beginnt!

Die Stadtradeln-Webseite für den Wettbewerb 2020 wird im März freigeschaltet, entsprechende Informationen wann und wie ihr euch anmelden könnt, findet ihr dann an dieser Stelle.

Abschlussfeier und Siegerehrung im Zakk

Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/Ingo Lammert

Am 24. September fand im Zakk die Stadtradeln-Düsseldorf-Abschlussfeier statt und OB Thomas Geisel überreichte den Siegerteams der verschiedenen Kategorien ihre Urkunden . Infos zu allen Siegerteams gibt es in der Pressemitteilung der Stadt.

Wir waren mit 6 „Dynamos“ vor Ort und haben unsere inzwischen vierte Urkunde als Stadtteilteam mit den meisten Teamkilometern entgegen genommen. Es war eine unterhaltsame Feier und gute Gelegenheit, sich kennen zu lernen und auszutauschen, und es war natürlich schön, in diesem Rahmen für unsere Teamleistung geehrt zu werden.
Zum Abschluss gab ein noch ein Foto aller Siegerteams:

Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/Ingo Lammert

Unsere Urkunde dürfen wir wieder im Stadtteilladen Wersten in der Liebfrauenstraße ausstellen – ein entsprechendes Foto wird natürlich wieder auf dieser Seite zu sehen sein.
Schon jetzt ein herzliches Dankeschön für die langjährige und engagierte Unterstützung vom Stadtteilladen und Herz und Hand für Wersten!

Und wie geht es jetzt weiter? Die gute Nachricht des Abends: Düsseldorf wird auch 2020 wieder beim Stadtradeln dabei sein – Dynamo Wersten freut sich auf die neue Saison, in der wir weiter für Klimaschutz und Radverkehr radeln wollen, es erscheint uns wichtiger denn je.