Spendenübergabe auf dem Rhein

Während der Woche hatten wir noch bang die Wetter-Apps studiert, doch am Sonntag den 17. September war es dann pünktlich zu unserer Radtour trocken und sonnig, zum Radeln genau das richtige Wetter. Die Tour führte uns am Rhein entlang nach Hitdorf, wo wir nach einer Kaffeepause am Fähranleger den Rhein überquerten, um dann linksrheinisch bis bis zur Zonser Fähre zurück zu fahren und dort den Rhein ein zweites Mal zu queren.

Mit von der Partie war Ute Rasche vom Vorstand der Stiftung Herz und Hand für Wersten, die auf der Hitdorfer Fähre unser Preisgeld als Spende entgegengenommen hat. Klaus Lorenz hatte dazu schon vorab geschrieben: Für die erneute Spende sagte der Vorstand in seiner Sitzung am 31.08: „Herzlichsten Dank, liebes Dynamo-Wersten-Radlerteam. Wir werden Euch auch weiter unterstützen“.

Eine gelungene Tour mit vielen netten und interessanten Gesprächen und einem gemütlichen Ausklang im Biergarten von Haus Krevet, und wir waren alle rechtzeitig vor dem nächsten Regen wieder zu Hause.

 

 

 

 

 

 

Radtour am 17. September geplant

Wir planen wieder eine gemeinsame Radtour. Detlef hat für uns folgende Tour aussucht:
Die Route geht von Wersten über Urdenbach, Richtung Haus Bürgel, Baumberg, Monheim zur Fähre Hitdorf. Dort geht es auf die falsche Rheinseite und dann über Dormagen wieder Richtung Fähre Zons zurück nach Wersten. Dies sind dann 50 km. Einkehrmöglichkeiten haben wir reichlich zwischendurch – wir schlagen vor, kurz vor der Fähre in Hitdorf einzukehren und eine längere Pause zu machen. Dort können wir dann auch unsere Spende überreichen.
Treffpunkt ist um 10 Uhr am Rodelhang am Brückerbach.

Siegesfeier am 25. Juli

  

Am 25. Juli haben wir im Schalander auf unseren Sieg angestossen und uns dabei sehr gut unterhalten – natürlich auch über’s Radfahren, Stadtradeln und unseren Stadtteil. Bei dem Dauerregen, den wir Dienstag hatten, ist heute allerdings tatsächlich niemand mit dem Rad gekommen. Dennoch ist uns die Lust aufs Radeln nicht vergangen – die nächste Dynamo Wersten Radtour ist bereits in Planung und soll am Sonntag, den 17. September stattfinden.

Unser Preisgeld von 200 Euro möchten wir wieder an „Herz und Hand für Wersten“ spenden. Uns hat dabei überzeugt, dass die Stiftung eine Vielzahl von interessanten sozialen Projekten durchführt bzw unterstützt, zum Beispiel die jährliche Seniorenschifffahrt, die Kindermusikwochen und das Projekt gesundes Essen: http://herz-und-hand-wersten.de/aktuelles.htm

Wir planen, dass wir das Preisgeld im Rahmen unserer Radtour am 17. September übergeben – falls es jemand von der Stiftung mitkommen kann.

Benrather Tageblatt titelt mit Dynamo-Wersten-Story

Am 14. Juli 2017 titelte das Benrather Tageblatt, Lokalteil der Rheinischen Post für den Düsseldorfer Süden, mit einem Artikel über die Preisverleihung, die Ergebnisse der Teams aus dem Düsseldorfer Süden, über den Erfolg unseres Teams und wie es dazu kam.

Vielleicht macht der Artikel anderen Stadtteilen ja Lust, nächstes Jahr mit einzusteigen und in der Stadtteilwertung mitzufahren – dass das Potential dazu in den Stadtteilen vorhanden ist, zeigt die wachsende Zahl der RadfahrerInnen in Düsseldorf.

Preisverleihung im Jan-Wellem-Saal des Rathauses

Am 10. Juli überreichten Oberbürgermeister Thomas Geisel und Umweltdezernentin Helga Stulgies den Gewinnerteams des Stadtradelns 2017 im Jan-Wellem-Saal des Rathauses Urkunden und Preise. Die Zahlen, die dabei verlesen wurden, beeindruckten alle: 6.442 TeilnehmerInnen erradelten in Düsseldorf zusammen 1.079.452 Kilometer und vermieden so 153.282 Tonnen CO2 Emissionen. Ebenso interessant war es, die anderen Teams kennen zu lernen und deren Ergebnisse zu würdigen. Die Presse-Informationen zu den Düsseldorfer Ergebnissen und den Gewinnerteams finden sich auf der Stadtradeln-Webseite im Abschnitt „Presse“.

Dynamo Wersten hat mit 10 TeilnehmerInnen auf der Preisverleihung Präsenz gezeigt, um unser Anliegen Ausbau des Radverkehrs zu unterstreichen, das eine Teamkollegin so ausdrückte: „Die zunehmende Zahl der Radler/Innen in Düsseldorf fällt uns stark und positiv auf, und es ist schon viel positives passiert, allerdings sind noch viele weitere Verbesserungen im Ausbau von Radnetzen notwendig“.

Neben einer Urkunde gab es ein Preisgeld von 200 Euro, das wir einem guten Zweck in Wersten spenden möchten. Bei einer Siegesfeier in einer Werstener Kneipe wollen wir auf unseren Erfolg anstoßen und schon mal in Richtung Stadtradeln 2018 denken – denn da wollen wir auf jeden Fall wieder dabei sein.

Bilder rechts: (c) Landeshauptstadt Düsseldorf, Ingo Lammert

Stadtradeln 2017 – Düsseldorf radelt vom 28. Mai bis 17. Juni

2017 nimmt Düsseldorf vom 28. Mai bis 17. Juni am STADTRADELN teil.

Dynamo Wersten ist wieder am Start und freut sich über Verstärkung. Teilnehmen können alle, die in Düsseldorf wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen.

Alle Werstener*innen sind herzlich eingeladen, bei uns mitzuradeln – egal, wie alt oder jung, wie sportlich oder gemütlich, wie nah oder weit – Hauptsache, wir fahren mit Freude Fahrrad und verschaffen dem Thema so mehr Raum. Wir freuen uns auf Euch!

Anmelden könnt Ihr Euch über diesen Link.

Unser Stadtteil ist uns wichtig

Als kilometerstärkstes Team in der Kategorie Stadtteilteams in Düsseldorf haben wir bei der Preisverleihung im Rathaus einen Preis von 300 Euro entgegen genommen. Natürlich war es uns wichtig, auf unseren Erfolg anzustoßen. Ein gemeinsamer Abend im Schalander war auch eine schöne Gelegenheit, einander kennen zu lernen und sich auszutauschen. Dabei haben wir festgestellt, dass uns neben dem Thema Radverkehr auch das Interesse an unserem Stadtteil verbindet und beschlossen, die Hälfte unseres Preisgeld für einen guten Zweck in Wersten zu spenden. Im Mai konnten wir unsere Spende dann der Stadtteilstiftung „Mit Herz und Hand für Wersten – Don Bosco – Stiftung“ übergeben. Der Rhein-Bote hat dazu einen Artikel veröffentlicht.

20170518_Rhein-Bote_Radler-spenden

Willkommen!

Dynamo Wersten ist eine selbstorganisierte Radfahrergemeinschaft im Düsseldorfer Stadtteil Wersten. Wir nehmen seit 2014 als Stadtteilteam am STADTRADELN-Wettbewerb teil und engagieren uns so für ein bessers Klima, die Belange des Radverkehrs und unseren Stadtteil Wersten.

2016 ist es uns gelungen, in der Kategorie Stadtteilteams als kilometerstärkstes Team den 1. Platz zu belegen.